Motorsport am Arm: Ferrari Uhren

Die Traditions-Firma Ferrari ist vor allem bekannt durch ihre Luxus-Autos und großen Erfolg im Rennsport. Gegründet wurde Ferrari 1947 von dem Italiener Enzo Ferrari, der sich in früheren Jahren als Rennsportler ausgezeichnet hatte.

In Deutschland konnte Ferrari seine Bekanntheit stark durch den übermäßigen Erfolg von Michael Schumacher, der lange Zeit für Ferrari Rennen fuhr, in der Formel 1 ausbauen.

Neben den Luxus-Karossen der Marke Ferrari werden, für echte Liebhaber, auch Ferrari-Uhren angeboten, die schnell einen ähnlichen Preis wie ein Neuwagen der Marke erreichen können.

Ferrari Uhren

Ansprechen sollen die sportlichen Uhren von Ferrari den typischen Ferrari-Fahrer oder die, die gerne welche wären. Die Ferrari-Uhren sind von besonders hoher Qualität, die zusätzlich mit dem Markenzeichen für teilweise sehr hohe Preise sorgt. Günstiger gibt es sie oft in Outlets.

Ob die Uhr nun etwas für das Handgelenk oder die Vitrine ist, muss dabei jeder für sich entscheiden. Auf jeden Fall handelt es sich bei Ferrari Uhren um eine Investition größeren Ausmaßes.

Panerai Granturismo

Der Herrenchronograph Panerai Granturismo von Ferrari ist mit einem edel glänzenden Gehäuse aus Edelstahl ausgestattet. Farblich schimmert es in Gold-Tönen, die in den Nähten des schwarzen Lederarmbands wieder aufgenommen werden. Das Gehäuse scheint sich nicht entscheiden zu wollen, ob es nun quadratisch oder rund sein möchte und eine interessante Zwischenform entsteht.  Die neuesten Modelle von Ferrari finden Sie hier.

Die Ferrari Uhr ist mit einer 46 Stunden Powerreserve ausgestattet und vereint mehrere Anzeigen auf einem Zifferblatt. Das sich aufbäumende Pferd als Emblem von Ferrari ziert in Gold das Zifferblatt, doch auch ohne das Signet lassen sich die Ferrari Uhren leicht von denen anderer Anbieter unterscheiden. Auch hier haben die Autos und Uhren von Ferrari ein Gemeinsames.